Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Besonderheiten

Juvina Abfüllung Deutschkreutz - Trinkwasserquelle
Deutschkreuz 8266, 7301 Deutschkreuz
Dekanat Pfarre Deutschkreuz
Web: www.juvina.at/de/familienunternehmen/
 
Bei der alten Abfüllanlage - links vom Weg - besteht die Möglichkeit gratis Mineralwasser direkt von der Quelle zu trinken und abzufüllen.

Bereits in den siebziger Jahren des 18. Jahrhunderts wurde das Deutschkreutzer Quellgebiet erstmalig urkundlich im Bäder- und Heilquellenbuch der Österreichischen Monarchie erwähnt. Es ist wahrscheinlich, dass bereits die Römer diesen Säuerling kannten. Der Quellzulauf kommt vom Ödenburgergebirge und dem Harkauer Kogel. Im Jahre 1961 bekam die Quelle den Namen "Juvina Quelle". Juvina Mineral- und Heilwasser wird regelmäßig von autorisierten Stellen untersucht. Die Analysen bestätigen, dass die Wasserqualität konstant ist. Juvina Mineral- und Heilwasser schmeckt angenehm und eignet sich vorzüglich zum Mischen mit Wein und Fruchtsäften.
 
Etappen:
HW-21-01 Kópháza (U) - Markt St. Martin (A)
Öffnungszeitraum: ganzjährig
Öffnungszeiten: durchgehend geöffnet
Eintritt: gratis

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: Dezember 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu