Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Besonderheiten

Burgruine Schmidtburg
55608 Schneppenbach
Web: www.kirn-land.de
 
ruine_schmidtburg.JPG
© Hans-Georg Reuter, Trier 2017
Die Schmidtburg im Hahnenbachtal ist eine der ältesten Burgen im Nahe-Hunsrückraum, 926 errichtet. Sitz der Wildgrafen. Der Name „Schmedeburg“ weist auf die Erzverhüttung zurück, die hier betrieben wurde.

Seit dem 11. Jahrhundert heißen die Burgherren „comes silvestris“, Wildgrafen. Die Burg wurde 1688 von den Franzosen geschleift, in den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts wieder freigelegt und konserviert. Eine ausführliche Beschreibung der Ruine Schmidtburg: http.//burgenarchiv.de/Burgen/Burg_Schmidtburg_in_Rheinland-Pfalz. Die Außenanlage ist ganzjährig frei zugänglich.
 
Etappen:
HW-39-08 Bundenbach - Rhaunen

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: Dezember 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu