Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Besonderheiten

Echinger Stausee - Vogelparadies und Naturschutzgebiet
84174 Eching
 
Vogelparadies_Echinger_Stausee.jpg


Das 1982 errichtete Naturschutzgebiet Vogelfreistätte Mittlere Isarstauseen zählt zu den wertvollsten Wasservogelschutzgebieten Bayerns und ist Bestandteil des Europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000.
Der Echinger Stausee ist ca. 112 Hektar groß und nur etwa zwei Meter tief. Er wird im Norden durch die angrenzenden Auen und im Süden durch einen Sickergraben begrenzt.
Der See hat als Brutgebiet vieler Wasservogelarten landesweite Bedeutung. Mehrere in Bayern im Bestand gefährdete oder vom Aussterben bedrohte Arten brüten hier. Zur Information wurde in der Ortschaft Eching ein Infohäuschen errichtet.
 
Etappen:
HW-33-02 Landshut - Eching
HW-33-03 Eching - Langenpreising

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: April 2018 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu