Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Besonderheiten

Schloss- und Burganlage Dhaun
Neuweg 13, 55606 Hochstetten-Dhaun
Web: www.schlossdhaun.deE-Mail: info@schlossdhaun.de
 
schloß dhaun IMG_1301b (2).jpg
© Hans-Georg Reuter, Trier 2017
Schloss Dhaun ist eine Schlossruine im Hunsrück auf dem Gebiet der Ortsgemeinde Hochstetten-Dhaun. Das Schloss und der Ortsteil liegen hoch über dem Kellenbachtal. Sie gilt als die größte Anlage ihrer Art im Nahetal.

Castrum de Dune, als Burg auf der Höhe, wurde Schloss Dhaun erstmals 1250 erwähnt. Das Schloss und der gleichnamige Ortsteil von Hochstetten-Dhaun liegen hoch über dem Kellenbachtal und bieten wundervolle Ausblicke.
Jetziger Besitzer ist der Zweckverband Schloss Dhaun. Seit 1957 ist Schloss Dhaun der Jugend- und Erwachsenenbildung verschrieben. Die „Schlossakademie“ bietet neben Tagungsmöglichkeiten auch eigene Seminare an, die sich beispielsweise dem künstlerischen Schaffen widmen. Dazu kann man sich dann vor Ort ein Zimmer nehmen.
Im 14. Jahrhundert wurde um das Schloss Dhaun heftig gekämpft (sogenannte Dhauner Fehde). Der Trierer Erzbischof kämpfte gegen den Wildgrafen um die Schmidtburg. Deshalb gibt es in dieser Gegend noch weitere Burganlagen, z.B. die Burg Brunkenstein im Kellenbachtal.
 
Etappen:
HW-39-06 Simmertal - Kirn

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: September 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu