Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Besonderheiten

Schloss Münchsdorf
Schlosshof 1, 94439 Roßbach-Münchsdorf
 


Aus einem Stich von 1721 ist zu erkennen, dass das Schloss Münchsdorf eine zwei- bis dreigeschossige Vierflügelanlage innerhalb eines Wassergraben war. Im Innenhof ist ein viergeschossiges Gebäude zu erkennen. Das alte Schloss wurde in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts abgerissen.
Heute ist der Bau zweigeschossig. Das Schloss ist eine quadratische Anlage mit einem Haupthaus mit Satteldach aus dem 19. Jahrhunderts. Das Hauptgebäude ist ein schlichter zweigeschossiger Traufseitbau. Zu dem Schloss gehören noch zwei niedrigere Wirtschaftsgebäude aus dem 18. bzw. 19. Jahrhundert. Diese bilden mit dem Haupthaus an der Nordseite einen Hof. An der Südseite des Schlosses befindet sich der noch Reste des einstigen Wassergrabens enthaltene Schlossgarten. Dieser stammt aus dem 19. Jahrhundert.
Die Schlossanlage ist von einer Gärtnerei umgeben.
 
Etappen:
HW-31-06 Johanniskirchen - Eichendorf

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: September 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu