Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Besonderheiten

Museum für Zeugnisse religiösen Volksglaubens
Kirchgasse 6, 75031 Eppingen
Web: www.tourismus-bw.de/Media/Attraktionen/Museum-Zeugnis-religioesen-VolksglaubensE-Mail: haraldgeier@online.de
 


Religiöse Alltags- und Kunstgegenstände aus vergangener Zeit werden im ehemaligen Speyerer Pfarrhaus aus dem 16. Jahrhundert neben der katholischen Kirche gezeigt. Die von Friedrich Andernach vornehmlich zum katholischen Volksglauben zusammengetragene Ausstellung verteilt sich auf vier Räume. Zu sehen sind vor allem Zeugnisse religiösen Brauchtums der Menschen aus den letzten zwei Jahrhunderten, darunter Kruzifixe, Heiligenbilder, Klosterarbeiten, Wallfahrtsandenken, Fatschenkinder, Krippen, Rosenkränze, Gegenstände zum Kirchenjahr und zum christlichen Lebenslauf sowie Hinterglasmalerei. Ergänzt wird die Sammlung von Gegenständen der evangelischen Bilderwelt und von jüdischen Kultobjekten. Im Außenbereich ist ein kleiner Museumsfriedhof angelegt mit zahlreichen schmiedeeisernen Kreuzen.
 
Etappen:
HW-36-01 Schwaigern - Kraichtal
Öffnungszeitraum: April bis Oktober
Öffnungszeiten: sonntags von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Eintritt: Eintritt frei
 
Für Gruppen und Vereine auf Anfrage/Vereinbarung geöffnet,
Info/Buchung unter Tel. 0049 7262 4908

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: Januar 2020 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu