Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Einrichtungen

St. Irminen/Vereinigte Hospitien - Zugang von der Windmühlenstraße
Irminenfreihof 2, 54290 Trier
Web: www.roscheiderhof.de/kulturdb/client/einObjekt.php?id=2420
 
st.irminen.JPG
© Hans-Georg Reuter, Trier, 2015
Aus der Benediktinerinnen-Abtei wurden die Vereinigten Hospitien. Als Napoleon alle Klöster in Trier enteignete, fasste er deren Grundbesitz zusammen zu den Vereinigten Hospitien, einer großartigen sozialen Einrichtung.

In den römischen Speicheranlagen (horrea) an der Mosel war ein Frauenkloster entstanden, dessen 2. Äbtissin die hl. Irmina von Oeren (+ um 710) wurde, eine Witwe und Mutter mehrerer Kinder, eine Ahnfrau von Karl dem Großen. Sie stattete das Kloster mit Schenkungen aus Familienbesitz aus und wurde zur Mitbegründerin der Abtei Echternach. Seit Karls des Großen Zeiten sind die Klöster und Städte verpflichtet, ein Hospiz für Arme und Kranke zu betreiben. Als Napoleon alle Klöster in Trier enteignete, fasste er deren Grundbesitz zusammen zu den Vereinigten Hospitien, einer großartigen sozialen Einrichtung (sie umfasst heute u.a. eine Geriatrische Rehabilitationsklinik, Altenheime, Kinderheim, Kinderkrippe, Wohn-und Pflegeheim für Multiple Sklerose-Kranke). Nebenan das Frauenhaus und Kinderheim des SKF und die Krankenanstalt Mutterhaus der Borromäerinnen: Seit 1300 Jahren wird hier ununterbrochen karitativ gearbeitet. Das Eingangstor am Irminenfreihof zeigt die sieben Werke der Barmherzigkeit des Konzer Bildhauers Rudolf Pütz.

http://vereinigtehospitien.de/

Spiritueller Impuls: Martin teilt
Noch als Soldat war er ob seiner guten Werke ein musterhafter Taufbewerber: Er stand nämlich den Notleidenden bei, half den Armen, speiste die Hungrigen, bekleidete die Nackten und behielt von seinem Militärsold nur so viel für sich, wie er zum täglichen Leben brauchte (vgl. Vita, 2).
 
Etappen:
RW-39 Stadtgang Trier

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: September 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu