Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Kirchen & Kapellen

Martinskirche
Stiftstr. 3, 71063 Sindelfingen
Dekanat Böblingen
 
hochromanische Pfeilerbasilika, eine der ältesten Kirchen Baden-Württembergs (Weihe 1083), Tannenholzdecke, romanische Türbeschläge (12. Jh.), Bronzeskulptur Martin und der Bettler (Fritz Nuss, 1983/84)

Herzstück der Martinskirchengemeinde und der ganzen Stadt Sindelfingen ist die über 900jährige Martinskirche.
Die kurz nach 1130 fertig gestellte dreischiffige, romanische Basilika
mit Balkendecke, die uns im wesentlichen bis heute erhalten geblieben ist, war einstmals die Kirche des bis 1477 ansässigen Chorherrenstifts.
Seit der Reformation im Herzogtum Württemberg im Jahr 1534 ist die Martinskirche evangelische Predigtkirche. Seit dieser Zeit wurde sie mehrfach umgebaut, renoviert und verschiedentlich ausgestattet.
Erwähnenswert sind der 1974 von Holzbildhauer Franz Bucher geschaffene Altar und die Kanzel, das aus dem Jahr 1983 stammende Taufbecken aus Bronze von Karl-Ulrich Nuß, die von Walter Kohler entworfenen bunten Glasfenster in der Hauptapsis und das im Chorraum stehende 400jährige Kruzifix.

In die Martinskirche kommen Menschen schon seit mehr als 900 Jahren mit ihrer Freude und mit ihrem Leid, bitten um Schutz und Hilfe, finden Trost und und Wegweisung für ihr Leben. Seit vielen Generationen suchen sie in diesem Haus die Nähe Gottes und feiern miteinander Gottesdienst.
In der Mitte des Chorraumes steht der Altar mit der aufgeschlagenen Bibel. Sie ist ein Zeichen dafür, dass Gott durch sein Wort in dieser Kirche gegenwärtig ist. Um den Altar versammelt sich die Gemeinde während des Gottesdienstes zum Abendmahl.
Dahinter das Kreuz. Es erinnert uns an den gekreuzigten und auferstandenen Herrn der Kirche: Jesus Christus.
Die Kanzel (Ambo) ist der Ort der Verkündigung der Botschaft Gottes. Das Tuch (Parament) schmückt die Kanzel in den Farben des Kirchenjahres.
Das bronzene Taufbecken ist gestaltet nach einem Wort Jesu aus dem Johannes-Evangelium: "Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben."
Als getaufte Christen sind wir ein Teil der weltweiten Gemeinde Jesu Christi, die Kraft und stärke von ihrem Herrn bezieht, so wie die Weintrauben ihre Kraft aus dem Rebstock bekommen.

Kontaktadresse:
Evangelische Martinskirchengemeinde Sindelfingen
Wolboldstraße 10, 71063 Sindelfingen
Tel.: 0049 7031 8195618
Web: www.martinskirche-sindelfingen.deE-Mail: Pfarramt.Martinskirche@dont-want-spam.ev-kirche-si
 
Etappen:
HW-35-12a Böblingen - Weil der Stadt
HW-35-12d Böblingen - Stuttgart/Schlossplatz
Öffnungszeiten: Die Martinskirche ist in der Regel täglich (außer Montag) von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: Dezember 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu