Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Kirchen & Kapellen

Schloss Erla
Erla 1, 4303 St. Pantaleon-Erla
 
Das Schloss Erla, ein ehemaliges Frauenkloster beherbergt die Pfarrkirche Erla.

Das ehem. Kloster ist ein umfangreiches Gebäude mit zwei Höfen, schlankem Vierecksturm, Ostflügel mit Durchfahrt, auffallend hohem Dach mit zwei Reihen von Dachgaupen und ehem. kreuzgewölbten Kreuzgang; im rechteckigen Brunnenhof Grabsteine der ehem. Besitzer bzw. Äbtissinnen. Die Anlage macht einen imposanten wehrhaften Eindruck.
Um 1130 von Otto von Machland gegründet und als Benediktinerinnenabtei gestiftet.
1583 wurde das Kloster Erla aufgehoben und Kaiser Rudolf II. widmete die Gebäude mit der Gutsherrschaft dem Königinkloster in Wien. 1782 neuerlich aufgehoben und ab 1832 mehrfacher Besitzerwechsel (die Familien Pereira, Fries, Coudenhove, u. a.).
Eigentümer seit 1906: Familie Goldschmidt
Das Schloss ist nur von außen zu besichtigen.
 
Etappen:
HW-23-05 Zeillern - St. Pantaleon

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: Dezember 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu