Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Kirchen & Kapellen

evangelische Pauluskirche
Kurhausstraße 6, 55543 Bad Kreuznach
 
Im Jahre 1311 stiftet Graf Johann II. von Sponheim, mit Sitz auf der Kauzenburg, den Bürgern der Stadt Kreuznach eine Kirche, deren Weihe 1332 vermerkt ist.

Die evangelische Pauluskirche, neben der alten Nahebrücke auf der Kurinsel gelegen, gehört mit den Brückenhäusern zu den Wahrzeichen von Bad Kreuznach. Die dreischiffige gotische Kirche - 1311 von den Sponheimern errichtet - wurde 1332 unter den Patrozinien unserer lieben Frau, St. Kilian und St. Martin geweiht. Nach 1400 entstand der bis heute erhaltene gotische Chor (Pauluskapelle) als Grablege der Grafen von Sponheim und der Rheingrafen. Von den Franzosen 1689 zerstört, wurde die heutige Kirche 1768-81 gebaut. Seit der Reformation besaßen verschiedene Konfessionen abwechselnd diese Kirche. 2014 fusionierte die Pauluskirchengemeinde mit der Johanneskirchengemeinde zur Evangelischen Kirchengemeinde Bad Kreuznach. Das große Kirchengebäude wird auch für vielfältige kulturelle Angebote genutzt.

Kontaktadresse:
Gemeindezentrum Pauluskirche
Kurhausstraße 6, 55543 Bad Kreuznach
Tel.: 0049 671 2984930
Web: www.kreuznach-evangelisch.de
 
Etappen:
HW-39-02 Stadtgang Bad Kreuznach

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: September 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu