Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Wegverlauf - Martinusweg Zwiefalter-Reutlinger Alb

MWZ 3 Kirchentellinsfurt - Rottenburg
Etappenstart: Kirchentellinsfurt
Länge: 25 km
Höhenmeter bergauf: 569 m
Dauer: 8,1 Std.
 
Höhenprofil - Eventuelle Abweichungen beim Gesamtanstieg (Höhenmeter bergauf)
sind durch das verwendete Höhenmodell begründet.
 
Route in outdooractive anzeigen
 
Beschreibung
Am Ortsende von Kirchentellinsfurt gehen wir über die Neckarbrücke zum Römischen Grabmal und folgen dann dem Fußweg rechts der Straße bergauf nach Einsiedel. Vor der Linkskurve überqueren wir die Straße und folgen dem leicht ansteigenden Weinbergweg, bis rechts der Poppeleslochweg abgeht. Dieser führt uns zu einer Wegkreuzung, an der wir links auf dem Viehhausklingenweg zum Wanderheim Rauhalde weitergehen. Rechts davon führt ein Waldpfad auf ein Sträßchen, das unterhalb von Pfrondorf als Panoramaweg am Paul-Gerhardt-Stein vorbei zu einem Reiterhof oberhalb von Lustnau führt. Wir nehmen den Weg ganz links hinunter durch das Neubaugebiet und gehen danach rechts am Friedhof vorbei nach Lustnau zur Martinskirche. Links der Kirche steigen wir die Treppen hinunter zur Äulestraße und weiter in die Haldenstraße, wenden uns dann rechts durch die Unterführung und gehen jetzt links hoch durch den Wald zum Österberg. (Alternativ zum Aufstieg über den Österberg kann man auch auf dem Radweg der Ammer entlang nach Tübingen zur Altstadt gelangen.) Dem Matthias-Koch-Weg und der Stauffenbergstraße nach rechts folgend, gelangen wir in die Doblerstraße, wo wir links an der Justizvollzugsanstalt die Treppen hinunter in die Altstadt zum Rathaus nehmen. Links vom Rathaus geht es über die Haaggasse die Stufen zum Schloss Hohentübingen hinauf. Dort durchqueren wir den Schlossdurchgang bis zum Schänzle. Auf dem Lichtenberger Weg kommen wir zum Bismarckturm und von dort über den Spitzberg zur Wurmlinger Kapelle. Von hier geht es hinunter nach Wurmlingen zur Kirche und entlang der Briccius-Straße in die Almenstraße, wo am Ortsende in der Rechtskurve der Pilgerweg scharf links nach Rottenburg abzweigt. Nach 2 km ist links die Sülchenkirche sichtbar. Am Wegkreuz unterhalb der Hochschule für Kirchenmusik führt links der Weg zur Sülchenkirche oder auf der Jahnstraße weiter geradeaus in die Stadtmitte zum Dom.
 
Streckenverlauf
Kirchentellinsfurt - Neckarbrücke - Pfrondorf - Lustnau - Tübingen-Österberg - Tübingen-Altstadt - Spitzberg - Wurmlinger Kapelle - Wurmlingen - Rottenburg
 
Parkmöglichkeit
Bei der Sülchenkirche, gegenüber der Bushaltestelle und in den Parkhäusern in der Stadtmitte.
 
Übernachtungsmöglichkeiten
Rottenburg
 
Sonstiges
Übernachtungsmöglichkeiten in Tübingen können bei der Touristinformation Tübingen, Tel.: 07071/9136 erfragt werden.
www.tuebingen-info.de
 
Fahrplanservice für Tagespilger
Planen Sie Ihre Rückfahrt zum Ausgangsort der Tagesetappe mit dem öffentlichen Nahverkehr:
EFA-BW - elektronische Fahrplanauskunft >>
 

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: Oktober 2019 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu