Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Wegverlauf - Hauptweg

HW-35-02 Ochsenhausen - Biberach
Etappenstart: Ochsenhausen
Länge: 18 km
Höhenmeter bergauf: 245 m
Dauer: 5,3 Std.
 
Höhenprofil
 
Beschreibung
In Ochsenhausen verlassen wir den Klosterhof durch den Torbogen, wenden uns nach links und gehen entlang der Landstraße in Richtung Hattenburg. Im Tal der Rottum wandern wir geradeaus und bergauf durch das Wäldchen nach Ziegelstadel. Dort geht es links nach Hattenburg. Vor dem Ortseingang halten wir uns rechts und folgen dem Weg immer geradeaus, am Neuweiher vorbei, nach Ringschnait. Von dort geht es über Häusern nach Ummendorf. Dort folgen wir der L307 rechts Richtung Jordanbad. Nach der Unterführung der B312 wenden wir uns halb rechts auf den Jordanberg zu (nicht dem Wegweiser nach Biberach folgen!). Wir queren die Zufahrtsstraße zu den Jordanbadeinrichtungen und folgen nach links dem leicht ansteigenden Weg entlang des alten Baumbestandes. Vor der Zufahrt zur Tiefgarage geht es nach links an der Franziskuskapelle und der Kirche St. Johannes vorbei. Wir folgen der Straße abwärts, vorbei am Pflegeheim, und gehen dann den leicht ansteigenden Weg halb rechts. Der Beschilderung abwärts folgend, kommen wir durch den Durchlass auf das Jordanische Ei zu, dem großen Kreisverkehr. Dort queren wir auf dem Trampelpfad den Grünstreifen zwischen den beiden befestigten Geh- und Radwegen und folgen dem linken Weg. Nach ca. 500 m wenden wir uns nach links über die Brücke, gleich danach wieder nach rechts abwärts. An der Kreuzung wenden wir uns nach links und gehen über die Fußgängerbrücke. Vor dem Fabrikzaun wandern wir ca. 200 m nach links weiter. Die Zufahrtsstraße zum Werksgelände der Firmen Liebherr und Handtmann überqueren wir und folgen dem unbefestigten Fußweg durch das Feuchtbiotop. Beim ehemaligen Bahn wärterhaus unterqueren wir links die Bahnlinie und folgen dem Radweg entlang der Eisenbahnlinie ca. 1,5 km bis zur Haltestelle Biberach-Süd. Dort gehen wir nach ca. 50 m rechts weiter entlang den Schulsportanlagen. Nach ca. 300 m kommt der Mühlweg, am Bahnübergang. Diesen queren wir nach ca. 60 m und folgen dem Fußweg zwischen Bahnlinie und Sportanlagen. Nach der Vereinsgaststätte der Turngemeinde queren wir die Breslaustraße und folgen dieser. Am Straßenende gehen wir geradeaus, über den Fuß-/Radweg bis zum Bachlauf Ratzengraben. Hier biegen wir links ab, entgegen der Fließrichtung des Baches. Die Breslaustraße und die Rollinstraße querend, gehen wir dann weiter bis zur Waldseerstraße. Hier biegen wir nach rechts und kommen über die Hindenburgstraße auf den Marktplatz und die Stadtpfarrkirche von Biberach zu.
 
Streckenverlauf
Ochsenhausen - Hattenburg - Ringschnait - Häusern - Ummendorf - Jordanbad - Biberach
 
Sonstiges
Übernachtungsmöglichkeiten: siehe www.biberach-tourismus.de
 
Fahrplanservice für Tagespilger
Planen Sie Ihre Rückfahrt zum Ausgangsort der Tagesetappe mit dem öffentlichen Nahverkehr:
EFA-BW - elektronische Fahrplanauskunft >>
 

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: September 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu