Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Wegverlauf - Hauptweg

HW-40-04 Hollenfels - Steinfort
Etappenstart: Hollenfels
Länge: 18 km
Höhenmeter bergauf: 339 m
Dauer: 5,6 Std.
 
Höhenprofil
 
Beschreibung
Hollenfels – Septfontaines
In Hollenfels Kirche St Sébastien und Schloss. Nach Übernachtung in der Jugendherberge auf Rue du Château CR 113 Richtung Tuntange. Links halten, weiter auf CR 113 (Rue de Tuntange, dann Rue de Hollenfels), Ortseingang Tuntange, weiter auf CR 113, nach links auf CR 112, links Kirche Saints Pierre et Paul. Hauptstraße N 12 überqueren, weiter auf CR 112 Richtung Greisch (Rue de Greisch). Am Ortseingang Greisch weiter auf CR 112, links halten (nicht nach rechts auf CR 112A). Im Dorf links Kirche St Maximin. Dorf auf CR 112 durchqueren. Auf CR 112 Rue de Tuntange Dorf verlassen, weiter auf CR 112 bis Leesbech. Dort auf CR 105 nach rechts Richtung Septfontaines (Simmer). CR 105 parallel zum Flüsschen Eisch. Im Ort Septfontaines (Simmer) auf CR 105 bleiben. In Dorfmitte rechts Kirche St Martin. Nach Besuch der Kirche weiter auf CR 105 Richtung Goeblange, Koerich. Hollenfels und Septfontaines liegt im touristisch sehr interessanten « Tal der sieben Schlösser »/ « Vallée des sept châteaux » .

Septfontaines – Clairefontaine
Ab Ortsausgang Septfontaines bei Kreuzung von CR 105 und CR 189 (Laangfuert) bergauf Richtung Goeblange und Koerich.
Alternative a : direkter Weg über CR 189 nach Goeblange. Dort vor Ortseingang nach links gallo-römische Ausgrabungen. Weiter nach Goeblange, CR 189 = Rue de l’Ecole. Im Dorf auf Kreuzung von CR 189 und CR 109 nach rechts auf Hauptstraße CR 105 Dorf durchqueren. Weiter bis Ortseingang Koerich.
Alternative b : Feldwege : nach Ortsausgang Septfontaines bergauf nach der ersten großen Kurve nach rechts auf ersten oder zweiten Wald-/Feldweg, beide führen nach Koerich, durch den Wald bis zu Straßen von Koerich in Randlage (Rue du Bois, Rue Principale, Rue du Moulin), dann weiter Richtung Ortsmitte auf CR 109.
In Koerich auf der CR 109 weiter bis Kreuzung mit CR 110 (Rue de Windhof). Hier nach links zur Kirche St Rémi (Barock) und zur Wasserschlossruine. Zurück zur Kreuzung, nach links, weiter auf CR 110 Richtung Steinfort. Am Ortsausgang nach links, wieder auf CR 109.
Alternativ : beim Wasserschloss auf die Rue Fockeschlass, über Felder zum CR 109. Gemeinsam weiter : Nach links weiter Richtung Steinfort. Auf CR 109 bis in Ortsmitte von Steinfort, auf Hauptstraße N 6, nach rechts. Auf der linken Straßenseite liegt die Kirche Ste Walburge.
 
Streckenverlauf
Hollenfels - Tuntange - Greisch - Septfontains - Goeblange - Koerich - Steinfort
 
Übernachtungsmöglichkeiten
Hollenfels - Steinfort
 
Sonstiges
Schloss Hollenfels : www.visitluxembourg.com/fr/adresse/castle/chateau-de-hollenfels
Tal der sieben Schlösser/ Vallée des sept châteaux : : http://www.luxembourg.public.lu/fr/visiter/que-faire/art-et-culture/chateaux/vallee-sept-chateaux/index.html
Gallo-römische Ausgrabungen Goeblange : http://www.visitluxembourg.com/fr/adresse/misc/site-gallo-romain-goebelange ,
Wasserschloss und Barockkirche Koerich : www.koerich.lu
 
Fahrplanservice für Tagespilger
Planen Sie Ihre Rückfahrt zum Ausgangsort der Tagesetappe mit dem öffentlichen Nahverkehr:
mobiliteit.lu - elektronische Fahrplanauskunft Luxemburg öffnen >>
 

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: September 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu