Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Sehenswertes - Kirchen & Kapellen

Stadtpfarrkirche Stockerau
Kirchenplatz 3, 2000 Stockerau
 
Die Stadtpfarrkirche Stockerau ist eine römisch-katholische Pfarrkirche in Stockerau (Niederösterreich) im Bezirk Korneuburg am Kirchenplatz 3. Sie ist dem Hl. Stephan geweiht.

Die erste, romanische Kirche wurde 1438–1465 umgebaut oder neu errichtet (an den Pfeilern der Orgelempore ist Steinmauerwerk dieser Kirche erhalten).
Die heutige Kirche wurde nach Abriss des gotischen Langhauses in den Jahren 1777 bis 1778 im frühklassizistischen Baustil durch den Wiener Baumeister Peter Mollner errichtet. Der Kirchturm wurde schon einige Jahre früher, 1722 bis 1725, unter Maurermeister Franz Jänggl an die alte Kirche angebaut. Er ist mit 88 Metern der höchste Kirchturm Niederösterreichs und gehört zu den fünfzehn höchsten Kirchtürmen Österreichs.
Der Kirchturm wurde in den Jahren 1984 sowie auf Grund von Feuchtigkeit erneut in den Jahren 2009−2010 renoviert.
Der imposante, die gesamte Apsis einnehmender Hochaltar wurde nach einem Entwurf von Martin Keller von Franz Senger und Karl Müller ausgeführt. Das Hochaltarbild ist ein Werk aus dem Jahr 1777 von Johann Meidinger (1733–1806) und stellt das Martyrium des hl. Stephanus dar.

Kontaktadresse:
Pfarre Stockerau
Kirchenplatz 3, 2000 Stockerau
Tel.: 0043 2266 62771Fax: 0043 2266 6277120
Web: www.erzdioezese-wien.at/StockerauE-Mail: pfarrestockerau@pfarrestockerau.at
 
Etappen:
HW-22-04 Klosterneuburg - Stockerau
HW-22-05 Stockerau - Kirchberg am Wagram

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: Dezember 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu