Martinusweg-Mittelroute Via Sancti Martini

Szombathely (Ungarn) - Österreich - Deutschland - Luxemburg - Belgien - Tours (Frankreich)

Wegverlauf - Hauptweg

HW-39-13 Hermeskeil - Reinsfeld
Etappenstart: Hermeskeil
Länge: 17 km
Höhenmeter bergauf: 273 m
Dauer: 5,2 Std.
 
Höhenprofil - Eventuelle Abweichungen beim Gesamtanstieg (Höhenmeter bergauf)
sind durch das verwendete Höhenmodell begründet.
 
Beschreibung
Von der Jugendherberge in Hermeskeil zurück zur Kunickerstraße, die links als Klosterstraße weitergeht. Von ihr zweigt rechts die Franziskusstraße ab mit dem Kloster der Franziskaner. Wir folgen dem Mühlenweg nach rechts, von dem dann die Straße Am Dörrenbach abzweigt. Dann weiter auf dem Wanderweg XV, Hk 1, er heißt später SU 1 bis zur Gedenkstätte in Hinzert.
Weiter auf dem SU 2 unter der Autobahn hindurch, ein kurzes Stück entlang der Autobahn zurück in Richtung Reinsfeld. Der Wanderweg SU 2 führt unter der B 52 hindurch. Und weiter um den Ort herum, bis der SU 2 auf den Wanderweg GR stößt. Auf diesem gelangt man auf den Rf 1.
Wem der Weg bis Riveris (26, 4 km) zu weit ist, kann in Reinsfeld ein Nachtquartier finden. Wer in Reinsfeld übernachten will, geht geradeaus weiter in Richtung des Ortes; und dort durch die Trierer Straße und den Herrensteg ins Ortszentrum.

 
Streckenverlauf
Hermeskeil - Bahnhof Pölerter - Gedenkstätte SS-Sonderlager/KZ Hinzert - Reinsfeld
 
Übernachtungsmöglichkeiten
Hermeskeil - Reinsfeld
 
 
Fahrplanservice für Tagespilger
Planen Sie Ihre Rückfahrt zum Ausgangsort der Tagesetappe mit dem öffentlichen Nahverkehr:
EFA-BW - elektronische Fahrplanauskunft >>
 

zurück


Impressum und Copyright:
Diözese Rottenburg-Stuttgart / Bischöfliches Ordinariat
Hauptabteilung IV - Pastorale Konzeption
Postfach 9
72101 Rottenburg a. N.
www.martinuswege.eu

DataGis GmbH
Johann-Strauß-Straße 26
70794 Filderstadt
www.datagis.com

vianovis GmbH
Bergstraße 12
87488 Betzigau
www.vianovis.de

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, www.lv-bw.de


Stand: Dezember 2017 - Keine Gewähr - www.martinuswege.eu